Pressestimmen

Pressestimmen

 

Respekt vor der Leistung

Erholsame, erbauende Abendmusik in Neustadt

… Dass es diesen Musizierzirkel gibt, ist vor allem Adelheid Robohm zu verdanken, die – von Musizierfreude beseelt - einige Gleichgesinnte, Streicher und Bläser zu einem Consortium vereinigte.
Waldemar Hauck, Lohrer Echo 2005
 

Erlesenens Programm, anerkennenswertes Musizieren

… gefolgt von den Choralvariationen über „Liebster Jesu wir sind hier“ von Johann Sebastian Bach, an der Orgel präzise und mit wechselnden Klangfarben gespielt von Adelheid Robohm, die Ihr Orgelkönnen mit weiteren Präludien und Fugen von Bach nachhaltig unterstrich.
an kann unübertrieben Adelheid Robohm als musikalisches Multitalent bezeichen
Robohm bewies Ihr respektables Können auf der Querflöte mit dem Lamento op.90 von Alexandre Guilmant.
Waldemar Hauck Lohrer Echo 2006
 

Mit Freude an der Musik

Es ist schön das es Leute wie Adelheid Robohm gibt, die mit Enthusiasmus und Freude an der Musik solche Konzerte möglich macht.
Markus Inderwies, Main Post 2007
 

Eine Stimmungsvolle vielseitige Abendmusik

Dieser Tradition bewusst und verpflichtet weiß sich Adelheid Robohm, die am Sonntag eine Abendmusik in der Kirche organisierte. Die Zuhörer kennen Robohms instrumentale Vielfalt als Organistin und Querflötistin und schätzen ihre Verantwortung für die Aktivierung der Musiktradition.
Lohrer Echo 2008
 

Klassisches Kleinod

Eine Stunde lang verwöhnte Robohm an Querflöte und Orgel zusammen mit dem Streichquartett „con moto“
Ein besonderes Schmankerl war dabei das Stück „Jesu meine Freude“, das das Streichquartett in der Komposition von Johann Sebastion Bach darbot, Robohm an der Orgel in der Fassung von Johann Gottfried Walther spielte und das Publikum anschließend gemeinsam sang.
Main Post 2008
 

Eintauchen in die ausdrucksstarke Musik der Romantik
Die Abendmusikreihe betreut Adelheid Robohm, die Flötensoli beisteuerte, Heidenmarie Trautvetter ist studierte Musikerin.
Ulf Kampfmeier, Main Post 2009
 

Abendmusik aus der Romantik

Klangvolle Musik aus der Romantik boten die beiden Organistinnen Heidemarie Trautvetter und Adelheid Robohm und die Sängerin Friedericke Riedmann in einem 90-minütigen Konzert am Sonntagabend in der katholischen Pfarrkirche St. Michael und St. Gertraud in Neustadt.
Der Klang der Orgel und die Akustik, die die Kirche bot, hoben die außergewöhnliche Qualität des Dargebotenen noch hervor. Professionell meisterten Heidemarie Trautvetter und Adelheid Robohm den instrumentalen Part.
Die Sopranistin Friedericke Riedmann beeindruckte mit ihrer Stimme und ihrer gefühlvollen Interpretation die Zuhörer.
Lohrer Echo 2009
 

Streichquartett spielt mit Flöten und Gesangunterstützung

Die Musiker spielten mit feinem Fingerspitzengefühl, füllten das Kirchenschiff mit feinen Klängen des 18. und 19. Jahrhunderts und bekamen den gebührenden Applaus
Ulf Kampfmeier, Main Post, 2011
 

Abendgesang Gemünden

Beim Streichquartett op. 54 Nr. 2 von Joseph Haydn überzeugte die bekannte Querflötistin Adelheid Robohm. Sie erfreute auch zusammen mit Anselm Riethdorf beim Duo für Querflöte und Violoncello op. 12 von Leonard von Call.
Main Post 2011